Logo - Dr.med. Elena Zerr Fachärztin für Allgemainmedizin Akupunktur
Logo - Dr.med. Elena Zerr Aktuell Therapie Untersuchungen Vorsorge Praxis
Aktuelle Seite drucken
Suchen:
 Zurück
Vorsorgeuntersuchungen
Vorsorgeuntersuchungen
Gesund zum Arzt?

In Deutschland stehen jedem Krankenversicherten eine Reihe kostenloser Vorsorgeuntersuchungen zu.

Die Patienten nutzen Vorsorgeuntersuchungen zu selten
Vorsorgeuntersuchungen sind überraschend unbeliebt. Das zeigen Erhebungen des Statistischen Bundesamts, des Bundesministeriums für Gesundheit und des Instituts der deutschen Zahnärzte.
So nehmen nur 14% der Männer und 49% der Frauen Krebsvorsorgeuntersuchungen wahr. Den "Check ab 35", also die allgemeinmedizinische Untersuchung, nimmt sogar nur etwa ein Fünftel aller deutschen Versicherten in Anspruch. Es lohnt sich trotzdem, auch über die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen nachzudenken: Sie sind kostenlos und dienen vor allem der Gesundheit.
Vorsorge: Das zahlen die Versicherungen
Der Anspruch auf kostenlose Vorsorgeuntersuchungen ist im deutschen Sozialgesetzbuch festgeschrieben. Die Krankenkassen bezahlen ihren Versicherten folgende Untersuchungen:
  • Die allgemeinmedizinische Untersuchung alle zwei Jahre für alle über 35-Jährigen durch den Hausarzt oder Internisten.·
  • Die jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung für Frauen ab dem 20. und für Männer ab dem 45. Lebensjahr. Für Frauen in der Regel durch den Gynäkologen, für Männer durch den Hausarzt, Internisten oder Urologen.
Jede dieser Untersuchung gilt häufigen Krankheiten, die man schon in frühen Stadien erkennen und wirksam behandeln kann. Wird eine Krankheit früh diagnostiziert, genügt manchmal schon eine veränderte Lebensführung, um drohenden Schaden abzuwenden. Muss man sie behandeln, ist die Therapie, wenn man sie zeitig beginnt - häufig kürzer, schonender, erfolgreicher und kostengünstiger.
Check ab 35: Den Allgemeinzustand überprüfen
Der Allgemeinmediziner versucht frühzeitig Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes mellitus zu erkennen. Die allgemeinmedizinische Untersuchung besteht aus vier Bereichen: dem Gespräch, der körperlichen Untersuchung, den Laborwerten und der abschließenden Beratung. Man kann sie alle zwei Jahre in Anspruch nehmen.
Krebs: Früh erkannt kann man ihn häufig heilen
Die Angst vor Krebs ist groß. Jeder kennt einen Fall in Familie, Verwandtschaft oder Freundeskreis, in dem ein bösartiger Tumor ein Leben zu früh beendete.
Doch obwohl das Bewusstsein und die Furcht groß sind, nimmt doch nur rund jeder siebte Mann und jede zweite Frau die Vorsorgemöglichkeiten zur Früherkennung von Krebs wahr. Dabei sind die meisten Krebsarten therapierbar, wenn man sie rechtzeitig entdeckt.
 Nach oben
2005 Dr.med. Elena Zerr Impressum AK Design